Die Renten steigen.

24.11.2015

Ab 2016 steigen die Renten.

Viele Rentner durften sich in den letzten beiden Monaten über die Botschaft freuen, dass die größte Rentenanpassung seit der Jahrhundertwende bevor steht. Der Vorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Herr Alexander Gunkel rechnet mit einem Anstieg der Rentenbezüge von vier bis fünf Prozent. Auch für jüngere Arbeitnehmer, die noch den Großteil Ihres Berufslebens vor sich haben sind das gute Nachrichten. Denn „für alle Versicherten erhöht sich die Anwartschaft, weil die Rentenpunkte jeweils mit dem aktuellen Rentenwert multipliziert werden“, wie Marina Herbrich, Präsidentin des Bundesverbandes der Rentenberater mitteilte. Somit steigt die Rente der Arbeitnehmer umso mehr, je länger jetzt noch weiter gearbeitet wird.

An den Rahmenbedingungen hat sich allerdings wenig geändert und führende Ökonomen betrachten die Entwicklung der Rentenversicherung weiterhin skeptisch. Ausgehend von der Tatsache, dass die Mütterrente, die Rente mit 63 und die Alterung der Gesellschaft weiterhin eine starke Belastung für die Rentenkassen darstellt, ist fraglich wie lange dieses Niveau gehalten werden kann. Die Bildzeitung titelte, dass durch die anstehende Rentenerhöhung bis zu 70.000 Senioren steuerpflichtig würden. Davon betroffen sind unter anderem Seniorensingles, die bei einem Renteneintritt im Jahre 2015 eine Rente von über 1.191€ beziehen. Durch die Rentenerhöhung, so die Bild, übersteigt nun der steuerpflichtige Teil der Rente den Grundfreibetrag um rund 52€ im Westen und 60€ im Osten, worauf wiederrum 53€ Steuern im Westen und 62€ im Osten zu zahlen sind.

Diese Rentenerhöhung und die damit einhergehende Steuerpflicht wird den Steuerkassen allein in im Jahr 2015 ein Plus von 310 Mio. € bescheren. Wer darf denn nun jubeln?Altersvorsorge: Renten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erstinformation

Willkommen auf der Homepage der ISH GmbH.

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Bitte lesen Sie sich diese Erstinformation aufmerksam durch.

Im Rahmen der neuen EU- Vermittlerrichtlinie Insurance Distribution Directive (kurz IDD) wurden sämtliche Versicherungsvermittler angehalten innerhalb der Homepage deren Status klar und deutlich auszuweisen. Diese Erstinformation dient dem Verbraucherschutz und somit Ihrem Interesse.

Sobald Sie bestätigt haben, dass Sie diese Erstinformation gelesen und gespeichert haben, steht Ihnen unsere Homepage im vollen Umfang zur Verfügung.

Wir freuen uns mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Ihr Team der ISH GmbH

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

ISH GmbH
Amberger Straße 3
93059 Regensburg

Telefon: 0941 - 20 90 83 10
Telefax: 0941 - 20 90 83 11
E-Mail: info@ish-regensburg.de
Webseite: https://www.ish-regensburg.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs.1  der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-SF5H-PELJJ-58

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK für München Oberbayern
Max-Joseph-Str. 2
80333 München

Telefon: 089-511 61 50
Telefax: 089-511 63 06
Webseite: www.ihk-muenchen.de/

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de