Abgesichert auf dem Schulweg

15.09.2015

Die Sommerferien in Bayern sind zu Ende und die Schule beginnt.

Zunächst einmal wünschen wir allen Schülern einen guten Start in das neue Schuljahr. Wir nutzen diesen Anlass, um ein wenig Aufschluss darüber zu erteilen, wie  Ihre Kinder auf dem Weg zur Schule und von der Schule nach Hause abgesichert sind. Grundsätzlich gilt und wir sind sicher so viel ist Ihnen auch bekannt, dass Kinder auf Hin und Rückweg von der Schule innerhalb der gesetzlichen Unfallversicherung abgesichert sind. Doch gibt es Ausnahmen. Zunächst einmal ist interessant, dass die Art und Weise wir Ihr Kind zur Schule gelangt unbedeutend ist. Ihr Kind kann das Fahrrad, das Skateboard, den Roller verwenden oder laufen. Auch Fahrten mit dem Auto abgesichert, jedoch haftet bei Schäden mit dem Schulbus das Busunternehmen.

Es gibt allerdings einen Punkt auf den sowohl Erwachsene, als auch Kinder zu achten haben. Es muss stets der kürzeste Weg hin und heimwärts gewählt werden. Läuft Ihr Kind einen nicht nachvollziehbaren Weg, oder trifft es sich nach der Schule mit einem Freund, um beispielsweise Hausarbeiten zu erledigen, oder zu spielen, besteht kein Versicherungsschutz! Aus diesem Grund empfehlen wir Familien auch die Absicherung durch eine private Unfallversicherung mit der rund um die Uhr Versicherungsschutz vereinbart werden kann und auch die Unfälle abgesichert sind, die nicht von der gesetzlichen Unfallversicherung gedeckt sind.

Wichtig ist ebenfalls, dass die Eltern auf dem Schulweg keinesfalls von der Aufsichtspflicht entbunden sind. Es wird nur nicht verlangt, dass das Kind täglich auf dem Schulweg begleitet wird. Sobald ein Elternteil das Kind einmal auf dem Schulweg begleitet und auf mögliche Gefahren hingewiesen hat, gilt die Aufsichtspflicht als erfüllt. Gesetzt dem Fall das Kind würde einen Unfall selbst verursachen und es das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, könnte es somit nicht haftbar gemacht werden, da die Eltern der Aufsichtspflicht nachgekommen sind. Ist das Kind älter als zehn Jahre alt, dann haften die Eltern für die vom Kind verursachten Schäden.

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung ist an sich sehr gut, aber leider auch lückenhaft, deswegen nutzen Sie die Möglichkeit und informieren Sie sich über eine private Unfallversicherung.

Ihr Team der ISH

Sommerferien

Sommerferien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erstinformation

Willkommen auf der Homepage der ISH GmbH.

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Bitte lesen Sie sich diese Erstinformation aufmerksam durch.

Im Rahmen der neuen EU- Vermittlerrichtlinie Insurance Distribution Directive (kurz IDD) wurden sämtliche Versicherungsvermittler angehalten innerhalb der Homepage deren Status klar und deutlich auszuweisen. Diese Erstinformation dient dem Verbraucherschutz und somit Ihrem Interesse.

Sobald Sie bestätigt haben, dass Sie diese Erstinformation gelesen und gespeichert haben, steht Ihnen unsere Homepage im vollen Umfang zur Verfügung.

Wir freuen uns mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Ihr Team der ISH GmbH

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

ISH GmbH
Amberger Straße 3
93059 Regensburg

Telefon: 0941 - 20 90 83 10
Telefax: 0941 - 20 90 83 11
E-Mail: info@ish-regensburg.de
Webseite: https://www.ish-regensburg.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs.1  der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-SF5H-PELJJ-58

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK für München Oberbayern
Max-Joseph-Str. 2
80333 München

Telefon: 089-511 61 50
Telefax: 089-511 63 06
Webseite: www.ihk-muenchen.de/

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de