Hilfe der Deutschen Versicherer während Ukraine-Krieg

25.03.2022

Es ist nichts Neues mehr: Die russische Armee hat die Ukraine angegriffen. Das bedeutet Krieg mitten in Europa und Leid für die Menschen. Für die deutschen Versicherer gilt: We #standwithUkraine.

Versicherer unterstützen Flüchtlinge aus der Ukraine und deren Helfer.

Die Bereitschaft, Kriegsflüchtlinge zu unterstützen, ist in der Versicherungsbranche groß. Kostenlose Absicherung für Helfer und Vertriebene bieten jetzt auch die DEVK, Generali, die Haftpflichtkasse und die GEV. Kreative Lösungen für Unterbringung, Verpflegung und Arbeitsplätze bieten die Ideal und Kravag.

Die Versicherungsbranche spendet Geld für Aktionen, die geflüchteten Ukrainern zugutekommen. Mit Sachleistungen und Fonds für geflüchtete Familien, deren Kinder und Haustiere, wollen die Gesellschaften den Menschen und ihren Helfern unter die Arme greifen.

Wie helfen die einzelnen Versicherer?

  • DEVK: Bei der DEVK gelten in vielen Sparten Deckungserweiterungen, die Geflüchtete kostenlos in den Schutz der Gastfamilien mit einbeziehen. Dies bezieht sich auf die Hausratversicherung und die Private Haftpflicht.
  • Generali: Auch die Generali weitert den Versicherungsschutz. Im Rahmen der bestehenden Verträge gelten die aufgenommenen Personen als mitversicherte Haushaltsangehörige. Der erweiterte Versicherungsschutz umfasst die Privathaftpflicht- sowie die Hausratversicherung. Außerdem spendet der italienische Generali-Konzern, durch einen Notfallfonds, drei Millionen Euro.
  • Provinzial, Allianz und Talanx: Der Provinzial-Konzern unterstützt Geflüchtete aus der Ukraine mit einer Spende von bis zu einer Million Euro. Die Allianz SE stellt 12,5 Millionen Euro für Hilfsaktionen bereit. Die Talanx AG rundet das Paket mit 2,5 Millionen Euro ab.
  • Ideal: Die Ideal sammelt von Mitarbeitern und Geschäftsführer Spenden in Höhe von rund 24.000 Euro, die an das Rote Kreuz und die SOS-Kinderdörfer weltweit gespendet werden. Zusätzlich sorgt die Ideal in Berlin für ein Dach über dem Kopf.
  • HKD und GEV: Beide Versicherer erweitern auch ihre Absicherungen in der Hausratversicherung und Privaten Haftpflicht. Hunde der Geflüchteten sind ebenfalls bei der GEV über die Hundehalterhaftpflicht abgesichert.

Wie sind die deutschen Versicherer betroffen?

Abzuwarten sind die Folgen durch die absehbaren Wirtschafts- und Finanzsanktionen. Die erhöhte geopolitischen Unsicherheit und höhere Energie- und Nahrungsmittelpreise dürften die Gesamtwirtschaft und damit indirekt auch die deutschen Versicherer belasten.

Die meisten Versicherungssparten sind überwiegend national ausgerichtet, also spielen Sanktionen dort kaum eine Rolle. Betroffen sind dagegen eher Transport- und Luftfahrtversicherung sowie die Industrieversicherung und die Rückversicherung. In diesen Bereichen wären zusätzliche Russland-Sanktionen wohl spürbar.

Kreditversicherer in die Krise

Private Kreditversicherer stellen auch Deckungen für die Länder Russland und Ukraine zur Verfügung. Daneben gibt es auch staatliche Deckungen, so genannte Hermes-Deckungen. Demzufolge beobachten auch die Kreditversicherer die Entwicklung sehr genau und berücksichtigen diese. Neben der Abdeckung für rein wirtschaftliche Risiken, wie z.B. Insolvenz des Versicherten, bieten einzelne Kreditversicherer auch Deckung für politische Risiken an. Versichert sind dann vor allem Szenarien, in denen der Lieferant aufgrund von politischen Maßnahmen kein Geld erhält, z. B. auch in Fällen von Zahlungsverboten und Handelsbeschränkungen.

 

Unsere Gedanken sind bei den Verstorbenen und leidenden Menschen. Weiterhin alles Gute, auch für Sie.

Ihr Team der ISH GmbH

 

 

 

Verwendung von Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookie-Einstellungen
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies und Skripte. Sie haben die Möglichkeit folgende Kategorien zu akzeptieren oder zu blockieren.
Immer akzeptieren
Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
NameBeschreibung
PHPSESSID
Anbieter - Typ Cookie Laufzeit Session
Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen bei der Bereitstellung von Informationen zu Metriken wie Besucherzahl, Absprungrate, Ursprung oder ähnlichem.
NameBeschreibung
Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen. Beispielsweise welche Seiten Besucher wie häufig und wie lange besuchen, die Ladezeit der Website oder ob der Besucher Fehlermeldungen angezeigt bekommen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind zusammengefasst und anonym - sie können keinen Besucher identifizieren.
NameBeschreibung
_ga
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 2 Jahre
_gid
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Marketing Cookies werden für Werbung verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher auf verschiedenen Websites und sammeln Informationen, um angepasste Anzeigen bereitzustellen.
NameBeschreibung
NID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
SID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Sonstige Cookies müssen noch analysiert werden und wurden noch in keiner Kategorie eingestuft.
NameBeschreibung