Dread Disease – Absicherung schwerer Krankheiten

Ein noch relativ neues Produkt auf dem Versicherungsmarkt aber durchaus zu empfehlen: Die Dread-Disease-Versicherung

Dread Disease bedeutet im englischen so viel wie “furchtbare oder schreckliche Krankheit” Bei dieser Versicherung handelt sich um eine Absicherung gegen schwere Krankheiten.

Schwere Krankheiten sind unter anderem Krebs, Multiple Sklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall etc.. Krankheiten also, die das Leben des Betroffenen stark gefährden.

Berufsunfähigkeitsversicherung oder die Dread-Disease-Versicherung?

Die DD-Versicherung ist eine Alternative, falls Sie keine Berufs- und keine Er­werbs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung bekommen.

Es empfiehlt sich aber immer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, denn es kann sehr wohl eine Berufsunfähigkeit eintreten, ohne dass der Betroffene an einer schweren Krankheit im Sinne dieser Absicherung leidet.

So sind psychische und Skeletterkrankungen – die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit – nicht in der DD mitversichert.

Vorteile der Dread-Disease-Versicherung

Ein Vorteil dieser Absicherung besteht in der Einfachheit der Regulierung bei Eintritt.

Eine DD-Versicherung zahlt eine vereinbarte Summe, wenn bei Ihnen eine im Vertrag genannte schwere Krankheit diagnostiziert wird. Das Geld gibt es auf einen Schlag, eine monatliche Rente bekommen Sie nicht. Über das Geld können Sie frei verfügen, unabhängig davon, ob man noch arbeiten kann oder wie lange man krank ist.

Während bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsfall gerne gestritten wird, ist die Gesellschaft bei einer schweren Krankheit zur Zahlung verpflichtet und aufgrund der Schwere der Erkrankung geschieht dies meist ohne aufwändige Leistungsprüfung.

Auch stellt die Absicherung gegen schwere Krankheiten eine echte Alternative für Menschen dar, die aufgrund ihres aktuellen Gesundheitszustandes keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr erhalten können.

Wann zahlt die Dread-Disease-Versicherung?

Jeder Tarif hat eine Liste von Krankheiten, bei denen die Versicherung die vereinbarte Geldsumme zahlt. Ob Sie trotz Erkrankung noch arbeiten können oder nicht, ist für die DD egal.

Zu den versicherten Krankheiten gehören in der Regel Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Multiple Sklerose, Erkrankungen des Nervensystems sowie Koma und der Verlust elementarer Fähigkeiten wie Sehen oder Hören. Viele Anbieter zahlen außerdem bei Pflegebedürftigkeit in jungen Jahren und bei Unfallfolgen wie Amputation von Gliedmaßen, schweren Verbrennungen und Kopfverletzungen. In den letzten Punkten überschneidet sich die DD-Versicherung ein wenig mit einer Unfall- oder Pfelegeversicherung.

Für wen eignet sich die Dread-Disease-Versicherung?

Die DD-Versicherung ist nicht die beste Wahl, um die eigene Arbeitskraft abzusichern. Die BU bietet in dem Vergleich den umfassendsten Schutz, weil sie alle gesundheitlichen Ursachen absichert, wenn du nicht mehr arbeiten kannst.

Falls Sie weder eine BU noch die bessere Alternative – die Erwerbsunfähigkeitsversicherung – abschließen können, bekommen Sie mit der DD wenigstens Schutz bei schweren Krankeheiten.

Achtung! Der Vertrag endet meistens, wenn man Geld von der Versicherung bekommen hat. Das bedeutet, man hat keinen Schutz mehr für den Fall eines zweiten Krankheitsfalls.

Sollten Sie beispielsweise auch wegen psychischer Vorerkrankungen keine Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen können, dann ist die DD eine gute Alternative. Denn Leistungen bei psychischen Erkrankungen sind ausgeschlossen, was gleichzeitig ein Vorteil und ein Nachteil sein kann.

HIER finden Sie eine Zusammenstellung, welcher Versicherer wie viele Krankheiten absichert.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen das Team der ISH-GmbH gerne mit Rat und Tat beiseite.

Verwendung von Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookie-Einstellungen
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies und Skripte. Sie haben die Möglichkeit folgende Kategorien zu akzeptieren oder zu blockieren.
Immer akzeptieren
Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
NameBeschreibung
PHPSESSID
Anbieter - Typ Cookie Laufzeit Session
Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen bei der Bereitstellung von Informationen zu Metriken wie Besucherzahl, Absprungrate, Ursprung oder ähnlichem.
NameBeschreibung
Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen. Beispielsweise welche Seiten Besucher wie häufig und wie lange besuchen, die Ladezeit der Website oder ob der Besucher Fehlermeldungen angezeigt bekommen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind zusammengefasst und anonym - sie können keinen Besucher identifizieren.
NameBeschreibung
_ga
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 2 Jahre
_gid
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Marketing Cookies werden für Werbung verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher auf verschiedenen Websites und sammeln Informationen, um angepasste Anzeigen bereitzustellen.
NameBeschreibung
NID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
SID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Sonstige Cookies müssen noch analysiert werden und wurden noch in keiner Kategorie eingestuft.
NameBeschreibung