Kennzeichnungspflicht für Drohne

4.10.2017

Ab Oktober herrscht Kennzeichnungspflicht.

Drohnen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und die Verkaufszahlen steigen stetig und mit ihnen auch das Risiko. Allein in diesem Jahr wurden bereits 600.000 Drohnen verkauft und Weihnachten steht erst noch vor der Tür.  Von abstürzenden Koptern, die Personen, oder Wertgegenstände beschädigen wird immer öfter berichtet und nach wie vor ist uns der Vorfall beim Ski-Slalom-Weltcup 2015 in Erinnerung, als Marcel Hirscher nur um Haaresbreite von einer abstürzenden Drohne verfehlt wurde. Seit diesem Vorfall bemüht sich der Gesetzesgeber immer mehr, Regelungen für den sicheren Gebrauch von Drohnen zu formulieren. 2016 wurde in diesem Zusammenhang bereits die Versicherungspflicht für den Drohnengebrauch veranlasst, nun folgt die Kennzeichnung der Drohne, um eventuelle Haftpflichtansprüche schneller durchsetzen zu können.

Drohne

Drohne

Was sich in diesem Jahr ändert.

Ab dem 01.Oktober 2017 herrscht Kennzeichnungspflicht und alle Drohnen mit einem Gewicht von über 250 Gramm müssen mit einer feuerfesten Plakette versehen werden, die über den Namen und die Adresse des Besitzers Auskunft gibt.

Für die Führung einer Drohne von über 2 Kilogramm Gewicht, ist zukünftig eine Kenntnisnahme auch  „Drohnenführerschein“ genannt notwendig. Zusätzliche Informationen erhalten Sie hier: LINK

Vorsicht! Drohnenschäden sind nur in Einzelfällen über die Private Haftpflichtversicherung mitversichert. Lassen Sie deswegen Ihren Versicherungsschutz prüfen, sollten Sie die Anschaffung einer Drohne erwägen, oder bereits getätigt haben.

Wir helfen gerne bei der Prüfung Ihres Tarifs und bei der Absicherung Ihrer Drohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erstinformation

Willkommen auf der Homepage der ISH GmbH.

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Bitte lesen Sie sich diese Erstinformation aufmerksam durch.

Im Rahmen der neuen EU- Vermittlerrichtlinie Insurance Distribution Directive (kurz IDD) wurden sämtliche Versicherungsvermittler angehalten innerhalb der Homepage deren Status klar und deutlich auszuweisen. Diese Erstinformation dient dem Verbraucherschutz und somit Ihrem Interesse.

Sobald Sie bestätigt haben, dass Sie diese Erstinformation gelesen und gespeichert haben, steht Ihnen unsere Homepage im vollen Umfang zur Verfügung.

Wir freuen uns mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Ihr Team der ISH GmbH

Erstinformation

Gemäß § 15 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und –beratung ( VerVermV ) möchten wir uns bei Ihnen vorstellen. Als Versicherungsmakler sind wir Ihr Ansprechpartner in den vereinbarten Versicherungsangelegenheiten und verantwortlich für die Beratung nach §§60,61 und 63 VVG

Kontaktdaten:

ISH GmbH
Amberger Straße 3
93059 Regensburg

Telefon: 0941 - 20 90 83 10
Telefax: 0941 - 20 90 83 11
E-Mail: info@ish-regensburg.de
Webseite: https://www.ish-regensburg.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs.1  der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-SF5H-PELJJ-58

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK für München Oberbayern
Max-Joseph-Str. 2
80333 München

Telefon: 089-511 61 50
Telefax: 089-511 63 06
Webseite: www.ihk-muenchen.de/

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Online-Streitbeilegung via EU, https://webgate.ec.europa.eu/odr

Beratungsangebot:

Dem Mandanten wird eine Beratung über den gewünschten Versicherungsschutz vor einer Vertragsvermittlung oder dem Abschluss eines Versicherungsvertrages angeboten. Ob der Mandant eine Beratung gewünscht und erhalten hatte, ergibt sich aus der Beratungsdokumentation oder einer Beratungsverzichtserklärung des Mandanten.

Kostenfreie Beratung:

Der Vermittler erhält für die Vermittlung eines Versicherungsvertrages eine Courtage von dem Produktanbieter/Versicherer. Der Mandant schuldet dem Vermittler keine gesonderte Vergütung