Pokémon Go Unfall?

19.07.2016

Pokémon Go Unfall? Das ist doch nicht Euer ernst!

Zugegeben, das Risiko während des Pokémon Go Spielens schwer zu verunglücken, oder einen enormen Sachschaden zu bewirken ist nicht allzu groß. Dennoch scheint dieses Thema der Öffentlichkeit wichtig zu sein und deswegen hat auch der GDV ( Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft) Stellung bezogen, da sich wohl so mancher Bürger die Frage gestellt hat, ob Versicherungsschutz besteht wenn das eigene Kind Pokémon Go spielt und beispielsweise das Blumenbeet des Nachbarn zertritt, oder ungebremst gegen einen Laternenpfahl läuft und sich dabei einen Zahn ausschlägt. Es kann natürlich auch passieren, dass Sie im Auto sitzen und einen Pokémon Go Spieler erfassen, der so abgelenkt ist, dass er den Straßenverkehr missachtet und Ihnen in das Auto läuft. Im letzteren Fall handelt es sich schlicht um einen Verkehrsunfall mit einem Fußgänger, den die KFZ-Haftpflicht begleicht. Doch ist der Spieler geistesabwesend, kann ihm eine Teilschuld gegeben werden, sollte er dabei Verkehrsregeln missachtet haben.

Unfallversicherung

Unfallversicherung

Unfälle, die durch das Pokémon Go Spielen entstehen und eine dauerhafte Schädigung nach sich ziehen sind durch die Unfallversicherung gedeckt, da es sich um Unfälle in der Freizeit handelt und somit bedingungsgemäß versichert sind. Dabei macht es keinen Unterschied, ob am Handy gespielt wurde, oder auf dem Spielplatz.

Schäden die durch das Spielen entstehen sind über die Haftpflichtversicherung abgesichert, außer der Schaden wurde aus Vorsatz begangen.

Schäden können also durchaus geschehen und darauf sollte man die Kinder auch aufmerksam machen. Trotzdem möchten wir keine Spielverderber sein und wünschen deswegen viel Spaß beim Spielen und vergesst nicht „You gotta catch em all!“

Erstinformation

Willkommen auf der Homepage der ISH GmbH.

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Bitte lesen Sie sich diese Erstinformation aufmerksam durch.

Im Rahmen der neuen EU- Vermittlerrichtlinie Insurance Distribution Directive (kurz IDD) wurden sämtliche Versicherungsvermittler angehalten innerhalb der Homepage deren Status klar und deutlich auszuweisen. Diese Erstinformation dient dem Verbraucherschutz und somit Ihrem Interesse.

Sobald Sie bestätigt haben, dass Sie diese Erstinformation gelesen und gespeichert haben, steht Ihnen unsere Homepage im vollen Umfang zur Verfügung.

Wir freuen uns mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Ihr Team der ISH GmbH

Erstinformation

Gemäß § 15 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und –beratung ( VerVermV ) möchten wir uns bei Ihnen vorstellen. Als Versicherungsmakler sind wir Ihr Ansprechpartner in den vereinbarten Versicherungsangelegenheiten und verantwortlich für die Beratung nach §§60,61 und 63 VVG

Kontaktdaten:

ISH GmbH
Amberger Straße 3
93059 Regensburg

Telefon: 0941 - 20 90 83 10
Telefax: 0941 - 20 90 83 11
E-Mail: info@ish-regensburg.de
Webseite: https://www.ish-regensburg.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs.1  der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-SF5H-PELJJ-58

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK für München Oberbayern
Max-Joseph-Str. 2
80333 München

Telefon: 089-511 61 50
Telefax: 089-511 63 06
Webseite: www.ihk-muenchen.de/

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Online-Streitbeilegung via EU, https://webgate.ec.europa.eu/odr

Beratungsangebot:

Dem Mandanten wird eine Beratung über den gewünschten Versicherungsschutz vor einer Vertragsvermittlung oder dem Abschluss eines Versicherungsvertrages angeboten. Ob der Mandant eine Beratung gewünscht und erhalten hatte, ergibt sich aus der Beratungsdokumentation oder einer Beratungsverzichtserklärung des Mandanten.

Kostenfreie Beratung:

Der Vermittler erhält für die Vermittlung eines Versicherungsvertrages eine Courtage von dem Produktanbieter/Versicherer. Der Mandant schuldet dem Vermittler keine gesonderte Vergütung