Todesfall bei Selfies – wer zahlt?

1.02.2016

Man mag es kaum glauben, aber im letzten Jahr kamen insgesamt 12 Menschen in Deutschland bei dem Versuch ein außergewöhnliches Selfie zu schießen ums Leben. Noch vor ein paar Jahren reichte es aus mit einem Foto vom verspeisten Abendessen “likes” zu sammeln, doch nahmen die Inszenierungen immer extremere Ausmaße an. So wird das “roofing” das Klettern auf ungesicherte Gebäudeabschnitte immer beliebter, oder das einhändige Hängen an einer Brücke über einem 30 m hohen Abgrund. Ziemlich ärgerlich wenn die eigenen Fähigkeiten dabei überschätzt werden und man dadurch vorzeitig das Zeitliche segnet. Diverse Freizeitparks haben mittlerweile aufgrund der immer häufiger auftretenden Unfälle ein Selfiestickverbot ausgesprochen, da das Mitführen solcher Sticks in Fahrgeschäften auch eine Gefahr für andere darstellt (Überraschung!). Oftmals hinterlässt ein solcher Todesfall ratlos kopfschüttelnde Hinterbliebene und man fragt sich im späteren Verlauf, ob außerordentliche hirnlose Unfälle, die zum Tode geführt haben im Versicherungsschutz inbegriffen sind. Ja sind sie.

Lediglich vorsätzlich herbeigeführte Unfälle sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Es kann sich also selbst jemand auf dessen Unfallversicherung verlassen, der ein ausgesprochenes Verbot bzgl. eines Selfiesticks ignoriert, da es sich dadurch nicht um eine vorsätzlich herbeigeführte Handlung handelt.

Wenn Sie überlegen einen Selfiestick zu kaufen, sollten Sie vielleicht vorher diesen Ratgeber folgen. Klicken Sie hier.

 

Der Selfiewahn macht vor niemandem halt.

Der Selfiewahn macht vor niemandem halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwendung von Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookie-Einstellungen
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies und Skripte. Sie haben die Möglichkeit folgende Kategorien zu akzeptieren oder zu blockieren.
Immer akzeptieren
Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
NameBeschreibung
PHPSESSID
Anbieter - Typ Cookie Laufzeit Session
Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen bei der Bereitstellung von Informationen zu Metriken wie Besucherzahl, Absprungrate, Ursprung oder ähnlichem.
NameBeschreibung
Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen. Beispielsweise welche Seiten Besucher wie häufig und wie lange besuchen, die Ladezeit der Website oder ob der Besucher Fehlermeldungen angezeigt bekommen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind zusammengefasst und anonym - sie können keinen Besucher identifizieren.
NameBeschreibung
_ga
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 2 Jahre
_gid
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Marketing Cookies werden für Werbung verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher auf verschiedenen Websites und sammeln Informationen, um angepasste Anzeigen bereitzustellen.
NameBeschreibung
NID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
SID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Sonstige Cookies müssen noch analysiert werden und wurden noch in keiner Kategorie eingestuft.
NameBeschreibung